Galerie - PU Vögelin, Langenbruck

Achtung Schüler! Wenige Meter vor dem Brunnersberg erinnert im dichten Nebel am 10.10.2010 ein Schild daran, dass es hier irgenswo Häuser und Menschen geben muss. Seit 2009 fährt an Sommersonntagen vier Mal täglich ein Kleinbus ab Balsthal als "Jurabus" auf den Brunnersberg in Zusammenarbeit mit der "IG Bus Alpin". Als Betreiber amtet nach einer Übergangsphase mit einem Regiewagen seit Mai 2010 Röbi Vögelin aus Langenbruck.

Für eine ganzjährige Auslastung des Sprinters sorgen die täglichen Abendkurse zwischen Balsthal und Waldenburg. Die Chauffeure sind sich also Dunkelheit und schlechte Sicht gewohnt, gute Voraussetzung also für eine Nebelfahrt auf einer schmalen Jurastrasse. (Der Nebel hängt im Thal oft und lange, dass er aber wie am 10.10.2010 auch über 1300 Meter nicht der Sonne weicht, ist dagegen eine Seltenheit...)

Entgegen dem Kursbuch bedient der Bus auch die diversen Gasthäuser entlang der Strecke auf den Brunnersberg. Wenig unterhalb des "Bremgarten", des untersten Restaurants an der Strecke, führt die Strasse dann ungesichert durch den steilen Jurahang...

Ist der Nebel genug dicht, kondensiert die Luftfeuchtigkeit an den Bäumen, es beginnt zu regnen unter dem Blätterdach. Diese Wetterlage bewog mich am 10.10.2010, die Fototour zu beendet und ab der Tannmatt nach Hause zu reisen... Die Tannmatt, oberhalb Herbetswil gelegen, wird vier mal pro Sonntag ab Welschenrohr bedient, wobei der Wagen mit dem ersten Kurs direkt aus Balsthal zugeführt und mit dem letzten wieder dorthin zurückkehrt.

Die imposante Wolfsschlucht, beliebtes Wanderziel, ist von Postauto aus schön zu sehen. Auch die Strasse ist ziemlich abenteuerlich und stellenweise direkt in der Fels gehauen. Wer sagt denn, dass man bis in die Alpen reisen muss für ein Bergpostauto-Erlebnis? (Aufnahme am 10.10.2010).

Last Update: 12.10.2010