Galerie - PU AutoPostale Valle di Muggio, Mendrisio

Am südlichsten Bahnhof der Schweiz beginnen und enden mehrere Postautolinien. Eine davon führt mit rund 45 Minuten Fahrzeit ins Valle di Muggio an der Flanke des Monte Generoso. Gefahren wird von PU AutoPostale Valle di Muggio, eine GmbH mit dem ehemaligen PU Schera als Chef. Die drei Neoplan 313Ü sind seit 2003/2004 im Einsatz und tragen die Hauptlast des Verkehrs. Im Hintergrund ein Stadtbus-Citaro der AMSA. 8.5.2010.

Endstation der Linie ist in Muggio, wo die Busse unter einem Betondach (darauf liegt der vor allem mit Parkplätzen bestückte Dorfplatz) die Abfahrtszeit abwarten. Gewendet wird weiter oberhalb des Dorfes, das Depot liegt wenige Meter talwärts gegen Chiasso. Das Bild zeigt einen Neoplan Euroliner am 8.5.2010 vor der Abfahrt nach Chiasso.

Zwischen Morbio Inferiore und Morbio Superiore läuft die Linie parallel zur vom PU Mendrisiotto betriebenen Linie nach Sagno. Beim Kreisel in Morbio Superiore verzweigen sich die beiden Linien. Aufnahme vom 30.10.2009.

Während der zwei Jahre, in denen der Setra 412UL beschafft wurde, gelangte auch ein solches Fahrzeug nach Muggio, um das ausgebaute Angebot bewältigen zu können. Am 30.10.2009 entstand diese Aufnahme auf Talfahrt von Morbio Superiore nach Morbio Inferiore. Der Wagen ist der einzige seiner Art im Sottoceneri...

Das Valle di Muggio gehört nicht zu den reichen Gegenden unseres Landes. Trotzdem finden sich auch hier einige stattliche Patrizierhäuser, die in gutem Zustand erhalten sind (dem Auto davor zu beurteilen, liefern sie keine Kundschaft ans PostAuto...). Caneggio, 8.5.2010.

Alle Dörfer im Tal kleben am Hang, wobei die Postauto-Hauptlinie dem linken Talhang entlang fährt. Am 8.5.2010 ist ein Neoplan 313Ü in Cabbio unterwegs talwärts nach Chiasso, im Hintergrund der Hauptort Muggio. Typisch auch die Wetterlage: Das schlechte Wetter bleibt im Talkessel oft etwas länger hängen als im übrigen Tessin.

Bereits seit längerem steht in Muggio auch ein Setra 313UL zur Verfügung. Der Wagen gehört der Regie und ist dauerhaft nach Muggio ausgemietet, um das vor wenigen Jahren stark ausgebaute Angebot zu fahren. Ursprünglich wurde er an PU Marchetti in Airolo abgeliefert, dort aber 2005 mit aussergewöhnlich hoher Laufleistung nach 6 Jahren an die Regie verkauft. Aufnahme in Morbio Superiore am 30.10.2009.

Die Dörfer am rechten Talhang werden von der Linie Castel San Pietro - Casima - Muggio bedient. Aufgrund der schmalen und extrem steilen (25 %) Strasse zwischen Casima und Cabbio verkehrt nur ein Kleinbus, der die Linie aber auch nicht ohne Manövrieren befahren kann. In Castel S. Pietro besteht Anschluss ans Postauto nach Mendrisio, am 8.5.2010 ein Setra 313UL von PU Mendrisiotto.

Der Sprinter 312D ist ein Fahrzeug, das bei der Post langsam aber sicher verschwindet. Auch auf der Linie nach Castel S. Pietro kommt gelegentlich ein grösserer Iveco Daily zum Einsatz, allerdings scheinbar konsequent nicht bei meinen Fototouren... Im Talboden zwischen Casima und Cabbio entstand am 8.5.2010 diese Aufnahme vom Sprinter. So viel Platz wie auf der Brücke ist selten übrig neben dem Bus.

Am Sonntag fährt ein grösserer Vario aus Mendrisiotto ab Castel S. Pietro bis Casima. Dort muss der Bus aber vor dem Dorf wenden, im Dorf hätte der 2.30 Meter breite und 8 Meter lange Wagen keine Chance. Der schöne Dorfkern ist für den Sprinter reserviert! 8.5.2010.

Eine sehr schmale Strasse führt ab Muggio weiter taleinwärts nach Scudellate. Der Kurswagen, ein gebraucht übernommener Fiat Ducato, muss mehrmals "sägelen" bis hierhin. Werktags ginge die Fahrt auf Reservation weiter bis Roncapiano, über eine noch schmalere Strasse... Aufnahme am 8.5.2010 in Scudellate.

Last Update: 13.08.2010