Galerie - PU Rolf Stutz AG, Oberlunkhofen

Obschon die Stadt Zürich als grösste Stadt der Schweiz nicht zum Marktgebiet von PostAuto gehört, führen ab dem Vorortsbahnhof Wiedikon diverse Postautolinien ins Knonaueramt und in den Aargau. Hauptsächlich werden diese von PU Stutz, Jonen, grösster PU der Region, bedient. Am 7.12.2007 erreicht der einzige Citaro der grossen Flotte gerade die Endstation Wiedikon, er ist unterwegs auf der Linie 235 aus Hausen am Albis und wird auch wieder dorthin zurück fahren.

Auf dem spartanisch eingerichteten Platz mit Tramwendeschleife beginnen und enden dann die Postautokurse. Seit dieser Aufnahme vom 6.9.2006 hat sich das Bild immerhin fahrzeugseitig massiv verändert: Von den einst 12 NAW/Hess BU5-25 ist kein einziger mehr vorhanden, und die drei Volvo/Hess-Standardbusse dienen inzwischen ebenfalls nur noch als Notreserve. Ein Grossteil der aktuellen Flotte von PU Stutz wurde seit 2006 neu beschafft.

Ab Wiedikon fahren die Postautos bergwärts über die Tramendstation Triemli auf die Waldegg, eine Art Passhöhe zwischen Zürich und dem Knonaueramt. Zwei Tankstellen ermöglichen an der Megakreuzung ein letztes Tanken vor der Stadt. Die Aufnahme zeigt einen der beiden ersten MAN-Gelenkwagen, 2001 zum Betrieb gestossen. Er ist im Einsatz auf der Linie 215, die über Birmensdorf und Oberlunkhofen in den Bezirkshauptort Affoltern am Albis führt. Aufnahme am 13.9.2011

Bis Oberlunkhofen fährt im sauberen Halbstundentakt zur Linie 215 auch die Linie 245 nach Muri im Aargauischen Freiamt. Im Gegensatz zum 215er, der Montag bis Freitag praktisch ausschliesslich von Gelenkwagen bedient wird, sind hier gelegentlich Standardwagen wie dieser Lion's City A20 zu sehen. 10 solche Standardbusse gehören zur Stutz-Flotte, sie sind sowohl im Aargauischen Jonen als auch in der Garage im Zürcher Aeugstertal zu Hause und je nach Standort mit Zürcher oder Aargauer Nummernschild ausgerüstet. Die Aufnahme entstand am 13.9.2011 in der Waldegg, der Bus erreicht gerade vom Dorf Uitikon kommend die Hauptstrasse nach Zürich.

Auf der anderen Seite der Hauptstrasse führt eine Strasse nach Ringlikon, dem letzten Dorf vor dem Uetliberg. Die Kurse der Linie 235 ins Reppischtal fahren über diese Strasse und bedienen eine Haltestelle am untersten Dorfrand von Ringlikon. Wie auf dem 215er sind auch hier oft Gelenkbusse anzutreffen, vor allem auf den "langen" stündlichen Kursen bis Hausen am Albis. Dieser MAN-Gelenker mit Nummer 265 ist allerdings in Gegenrichtung unterwegs Richtung Zürich. Nach den 10 Standard-Löwen wurden bis heute 9 dieser 18.75 Meter langen Lion's City GL beschafft, damit hat PU Stutz mit Abstand die grösste Lion's-City-Flotte unter den Schweizer Postautobetrieben.

Das Reppischtal, direkt "hinter" dem Uetliberg gelegen, und insbesondere die stadtnäheren Gemeinden hat in den letzten Jahren einen massiven Bauboom erlebt. Im einstigen Weiler Sellenbüren, der zur Gemeinde Stallikon gehört, wohnen inzwischen deutlich über 1000 Menschen, die den Gelenkbus auf der Linie 235, aufgenommen am 13.9.2011, gut füllen.

Praktisch in ganzer Länge wird die Gemeinde Stallikon auch von der Linie 237 Birmensdorf - Landikon - Stallikon - Bonstetten bedient. Auf dieser nur Montag bis Samstag bedienten Linie ist am 13.9.2011 Wagen 152, MAN Lion's City aus 2003, eingeteilt. Die Aufnahme entstand im Aufstieg von Landikon nach Sellenbüren, der Bus erreicht in Kürze die Route der Linie 235.

Folgt man dem Reppischtal, erreicht man Aeugstertal, einer von zwei Garagenorten von PU Stutz und Heimat für die meisten Fahrzeuge mit ZH-Nummernschild. Am 23.4.2008 steht Wagen 103, einziger O405GN2 des Betriebes und nach dem Wissen des Autors letzter in den Kanton gelieferter O405, bereit für den abendlichen Dienst auf den Linien 225/235.

Ebenfalls zu den letzten ihrer Art gehörten die beiden 1994 gelieferten O405-Gelenker 21 und 22, die noch bis 2011 gelegentlich im Einsatz zu beobachten waren. Am 23.4.2008, bevor die ersten Lion's-City-Gelenker geliefert wurden, waren die Wagen sogar ausserhalb der Spitzenzeiten noch regelmässig zu beobachten, die Aufnahme entstand im Nachmittag in Hausen am Albis, wo die Stutz- Wagen jeweils eine Halbe Stunde Pause haben.

Ab Aeugstertal führt die Buslinie 225 über den Rücken des Aeugsterberges nach Affoltern am Albis. Oft sind auch hier Gelenkwagen anzutreffen, teils im Durchlauf mit der Linie 235 nach Zürich. Am 23.4.2008 hat Wagen 185, einziger Citaro des Betriebes, aus Zürich kommend Aeugstertal in Richtung Affoltern verlassen.

Das Dorf Aeugst, in aussichtsreicher Lage am Aeugsterberg gelegen, wird in einer 5-Minütigen Stichfahrt bedient. Am 13.9.2011 ist wieder einmal der Citaro 185 im Einsatz, aufgenommen auf einem Mittagskurs Affoltern - Aeugstertal kurz unterhalb des Ortseingangs von Aeugst.

Am Bahnhof des Bezirkshauptortes Affoltern ist Stutz inzwischen mit drei Linien präsent. Nebst den Traditionellen Linien nach Aeugstertal sowie nach Oberlunkhofen - Zürich ist das Seit Frühling 2009 die neue Schnellbuslinie über Bonstetten-Wettswil und durch den Uetliberg-Tunnel nach Zürich-Enge. Gelenkwagen 175 aus 2004 hat auf dieser Linie 200 am 13.7.2011 den Bahnhof erreicht, aufgrund der knappen theoretischen Wende gibt es hier oft einen Linienwechsel auf die Linie 215 oder 225. Neben dem Stutz-Gelenker steht ein B10L von PU Kuhn, Merenschwand.

Die erwähnte neue Schnellbuslinie 200 durch den Uetlibergtunnel führt in Zürich direkt durch den Keller des neuen Einkaufszentrums SihlCity. Für die neuen Angebote ab dem Mai 2009 erhielt PU Stutz 5 neue MAN-Gelenker, die Fahrzeuge werden aber frei auf dem ganzen Netz eingesetzt, sodass diese Aufnahme vom 7.9.2011 im Bauche der SihlCity reiner Zufall ist.

Genauso wie die neuen MAN-Gelenker auf dem ganzen Netz zu sehen sind, gelangen auch die älteren Stutz-Fahrzeuge gelegentlich nach Zürich. Am 7.9.2011 war auch dieser Volvo/Hess B10LA, noch immer mit der internen Nummer 611 der Regie Bern versehen, in Zürich zu beobachten. Das Fahrzeuge wurde in Bern 2009 ersetzt, gelangte vorübergehend zu PU Kistler, Reichenburg und dient jetzt bei PU Stutz als Reservewagen.

Eine weitere, weniger stark frequentierte Linie aus Zürich führt über Birmenstorf nach Bonstetten-Wettswil. Wagen 216, der für ein Einkaufszentrum im Zugerland wirbt, trifft am 13.9.2011 aus Zürich kommend gerade in Bonstetten ein. Wird die Linie ab Zürich meist im Stundentakt bedient, fahren die Kurse anschliessend meist halbstündlich weiter vom Bahnhof ins Dorfzentrum von Bonstetten.

Nebst der beeindruckenden Flotte an Standard- und Gelenkwagen umfasst die Stutz-Flotte auch einzelne kleine Fahrzeuge. Nach langen Jahren der Sprinter-Einsätze wurde per Fahrplanwechsel Ende 2010 mit Nummer 263 ein MAN-Midibus Typ 14.290HOCL/A66 für den Ortsbus Wettswil-Abgeliefert. Am 13.7.2011 erreicht er in heftigen Gewitterregen den Bahnhof. Im Hintergrund der wolkenverhangene Uetliberg mit seinem Aussichtsturm.

Nur kurze Zeit später wurde auch für die Linie Bonstetten - Islisberg - Arni AG ein A66 beschafft, er trägt die Nummer 266. Am 13.9.2011 entstanden diese Aufnahmen des 8.6 Meter langen Wagens in Islisberg...

...und auf der sehr schmalen Strasse oberhalb des Bonstettener Weilers Letten.

Last Update: 06.10.2011