Region St-Ursanne - PU Stucki, Porrentruy

Ab St-Ursanne führen zwei Linien ins Umland, eine nach Soubey und eine durch das Vallée de Doubs nach Ocourt und La Motte. Im Herbst 2010 wurden zwei Sprinter 516CDI mit Kusters'schem Niederflureinbau abgeliefert, die den Hauptteil des Verkehrs tragen; Dieser umfasst zusätzlich zu den beiden Linien häufige Verbindungen vom Bahnhof ins am Fluss gelegene historische Städtchen. Dort entstand am 14.3.2011 auch diese Aufnahme.

Nebelstimmung am frühen Morgen bei Moulin du Doubs nahe Ocourt. Im Gegensatz zu Porrentruy hat St-Ursanne ein recht gutes Angebot zu bieten, zwar ohne Randstundenangebot, aber mit erweiterten Hauptverkehrszeiten, morgens bis nach 9 Uhr (in Porrentruy ist nach Ankunft des Kurses um 7:50 Schluss bis Mittag.) Aufnahme des letzten Morgenkurses vor der Pause am 14.3.2011.

Deutlich länger ist die Linie nach Soubey. Auf dem Weg dorthin fährt die Buslinie allerdings nicht dem Doubs entlang, sondern über den steilen Hügelzug via Montenol und Epauvilliers. Im letzteren kleinen Dorf ist am 14.9.2011 einer der beiden Kusters-Sprinter unterwegs in Richtung Soubey.

Die meisten Kurse bedienen auch die kurze, aber 150 Höhenmeter überwindende Stichfahrt nach Epiquerez. Dieser Sprinter hat den Umweg bereits hinter sich und wird nun nach Soubey weiter fahren. Aufnahme am 14.9.2011.

Auf von Schülern stark frequentierten Kursen morgens und abends kommt auch ein MAN A35 zum Einsatz, beschafft 2007. Aufnahme am Bahnhof St-Ursanne am 21.9.2009.

Last Update: 20.11.2011