Galerie - PU Stirnimann, Neuenkirch

Nicht ganz eine Halbe Stunde brauchen die Postautos von PU Stirnimann von Neuenkirch zum Bahnhof Luzern. Nebst einem schönen Überlandabschnitt befahren die PostAutos auch die weniger schmucken Vororte Emmenbrücke und Emmen, bevor Sie dann über die breite Bahnhofstrasse die letzten Meter zum Bahnhof Luzern zurücklegen. Mit einem Viertelstundenkurs durchfährt Setra Nr. 41 am 22.1.2010 die VBL-Haltestelle Kantonalbank und wird in einer Minute den Bahnof erreichen.

Bereits sind die beiden MAN-Standardbusse aus 2002 und 2003 die ältesten Fahrzeuge der Flotte. Eingesetzt werden sie vor allem in ZWischenstunden und auf den Viertelstundenkursen. Vom Bahnhof Luzern bis zum Kasernenplatz teilen sie sich die Strasse auch mit den VBL-Bussen diverser Linien; Nach dieser Haltestelle trennen sich aber die Wege...

Während die VBL-Busse auf dem Hauptstrassennetz weiterfahren, nehmen PostAutos (und Wagen von ARAG und AAGR) die Autobahn bis Emmenbrücke, das selbe auch in Gegenrichtung. Setra Nr. 45 passiert auf seinem Weg nach Luzern gerade das offizielle Ende der Autobahn; Wenige meter links würde die oben abgebildete Haltestelle Kasernenplatz ins Bild rücken. 22.1.2010.

Selten passt der Begriff "Graue Vorstadt" so gut wie hier. Eigentlich selbst eine Stadt, hat Emmen/Emmenbrücke den Ruf eines tristen Vorortes nie ganz abgelegt. Das Postauto umfährt den Ort weitgehend und verlässt die Autobahn erst kurz vor der Stadtbus-Endstation Sprengi. Setra 45 fährt, gefolgt von einem ARAG-Bus, auf den gleichnamigen Platz zu. (22.1.2010)

Nach drei Setra-Bussen wurde 2008 wieder ein MAN-Fahrzeug beschafft. Der Lion's City L, ein Dreiachser der neuesten Generation, ist bisher der einzige solche Wagen im Kanton. Er hat auf diesem Bild soeben die letzten Ausläufer der langgezogenen Ortschaft Neuenkirch hinter sich gelassen und fährt talwärts zur Endstation "Altersheim". Der Bahnhof Sempach-Neuenkirch liegt nur noch ein Kilometer entfernt, ist aber nicht per Bus angeschlossen. 22.1.2010.

Der Setra 45 ist soeben als kurze Leerfahrt von der Garage zum Altersheim gefahren und wartet nun auf die ersten Fahrgäste nach Luzern. Meist füllt sich der Bus erst an den verschiedenen Haltestellen im Dorf richtig. 22.1.2010.

Einst bei Füglister in Müswangen im Einsatz, fährt ein Neoplan N312Ü aus 1996 heute als Postauto zwischen Sepmach und Hochdorf. Von Aussen ist dem Wagen seine Vergangenheit als Kombibus nicht mehr anzusehen, zumal der Neoplan 312Ü bei PostAuto nicht allzu selten ist. Lediglich die Region ist für den typischen Bergbus etwas ungewöhnlich. 22.1.2010.

Der selbe Wagen bei Bahnhof Hochdorf am 21.10.2009. Wie der ebenfalls in Hochdorf beginnende Trans-Seetal-Express ergänzt die Linie Sepmach-Hochdorf in Spitzenzeiten das Bahnnetz, das in dieser Gegend keine Querverbindungen (mehr) aufweist.

Nebst den beiden Linien gehören auch Schülerkurse im Raum Sempach-Eich zum Repertoire. Am 22.1.2010 ist ein solcher Kurs, geführt vom kurzen Setra Nr. 41, unterwegs zwischen Sepmach Stadt und dem Bahnhof Sempach. Obschon das Gebiet inzwischen fast durchgehend bebaut ist, ist die Distanz zwischen Stadt und Bahnhof kaum innert nützlicher Frist zu Fuss zu bewältigen.

Last Update: 22.01.2010