Galerie - PU Staudacher, Mandach

PU Staudacher aus Mandach gehört zu den kleinen PU der Schweiz mit nur einem einzigen Fahrzeug. Allerdings fährt das Fahrzeug aus Mandach im Jahr gut 120'000 Kilometer, weshalb der Vorgänger dieses Citaro Ü nach nur 9 Jahren mit über einer Million Kilometer ersetzt wurde. In Spitzenzeiten fährt der PU die Kurse zwischen Döttingen und Mandach alleine, der Wagen ist am 21.8.2012 gerade aus Mandach kommend in Döttingen angekommen und bietet Anschluss an den Zug nach Baden sowie an den Wagen von PU Vögtlin-Meyer nach Brugg.

Die Fahrt ins kleine Dorf Mandach führt dem Guntenbach entlang vorbei am Dörfchen Hettenschwil bei Leuggern, wo am 21.8.2012 diese Aufnahme des Citaros entstand. Gefahren wird hier ganztags stündlich.

Die 20 Minuten Wendezeit in Döttingen werden morgens und abends je zwei Mal ausgenützt für einen Zusatzkurs zur Linie 149 (Döttingen - Laufenburg) nach Kleindöttingen, Leuggern und Gippingen. So erklimmt der Wagen am 21.8.2012 zum zweiten Mal innerhalb von einer Stunde die Steigung vom Aaretal hinauf nach Leuggern, wo der Zusatzkurs im Gegensatz zu den Stammkursen von PU Erne die Haltestelle Post bedient.

Tagsüber ist die Linie Mandach - Döttingen verknüpft mit der Strecke Döttingen - Brugg, weshalb PU Staudacher auch drei Kurspaare zwischen Döttingen und Brugg fährt. Am 22.3.2009 entstand die Aufnahme vom Vorgängerfahrzeug, einem MAN NÜ313, unweit des Bahnhofs. Da der Umlauf Mandach - Brugg keine Pause bietet, fährt der Wagen einmal weiter ab Brugg nach Bad Zurzach und zurück, was nacher eine Pause in Brugg ergibt.

Last Update: 25.08.2012