Galerie - PU Ryffel AG, Uster

Die Postauto-Linien von PU Ryffel, Uster, können grundsätzlich auf die zwei Standorte Pfäffikon ZH und Fehraltorf aufgeteilt werden. Am ersteren Anfangspunkt, am Bahnhof Pfäffikon, treffen sich stündlich (in der HVZ halbstündlich) drei bis vier Linien. Am 21.10.2011 sind vormittags drei Fahrzeuge zu sehen, davon zwei der vier dreiachsigen Setra 319NF von PU Ryffel, vorne einer der beiden 2003 beschafften Wagen mit neuer Front, dahinter einer der beiden Wagen aus 2000.

Zwei Linien führen ab Pfäffikon über Moränenhügel ins Tösstal; Eine davon über Hittnau nach Saland und weiter zum regionalen Hauptort Bauma. Dort wartet 31.10.2012 ein Citaro-Gelenkwagen auf die Rückfahrt nach Pfäffikon; Die knappen Fahrpläne lassen hier werktags selten mehr als eine Minute Wendezeit zu, aber am Samstagvormittag kommt es schon mal vor, dass der Chauffeur die Sonne geniessen darf.

Drei Gelenkwagen zählt die Ryffel-Flotte. Sie kommen ab Pfäffikon nach Uster, Kollbrunn und Bauma zum Einsatz; Mit letzterem Ziel ist am 17.1.2011 Wagen 250, einziger Citaro G im Facelift-Design, unterwegs oberhalb Irgenhausen. Es handelt sich um eine Füllleistung am Vormittag, da die Zeit fehlt, nach der letzten HVZ-Fahrt sofort das Fahrzeug auszuwechseln.

In der Hauptverkehrszeit beschränken sich Gelenkbuseinsätze auf dieser Linie weitgehend auf die Verstärkungs-Rundkurse der Linie 837 von Pfäffikon ZH nach Hittnau. Auf der Hauptlinie sind dann Standard-Citaros zu sehen; Das Fahrzeug hier, aufgenommen bei Hasel zwischen Hittnau und Saland, entstammt der 2008 gelieferten Serie von drei Facelift-Citaros.

Die zweite Linie ins Tösstal führt über Russikon und Weisslingen nach Kollbrunn mit guten Anschlüssen von und nach Winterthur. Die Linie ist mit der grossen Bautätigkeit in Weisslingen und Russikon immer besser ausgelastet und Montag bis Freitag häufig mit Dreiachsern bedient. Einer der beiden älteren Wagen fährt auf dieser Aufnahme vom 25.11.2011 aus dem Weisslinger Weiler Theilingen in Richtung Rumlikon.

Im Dorfzentrum von Weisslingen führt die Linie entlang dem Wissenbach, dessen Wasser hier einst die Textilindustrie antrieb. Heute ist Weisslingen ein typisches Pendlerdorf, mit grossen Strömen nach Zürich und Winterthur. Im Bild einer der beiden älteren Gelenkcitaros, der mit einer Ladung Pendler aus Zürich soeben das Dorfzentrum erreicht.

Die kleinen Dörfer Hermatswil, Schalchen und Gündisau werden ab Pfäffikon in unregelmässigem Takt mit einem Rundkurs bedient. Zum Einsatz kommen meist Standardbusse, am Vor- und Nachmittag können allerdings auch die sonst arbeitslosen Setra 319NF beobachtet werden. Die Aufnahme vom 22.10.2012 zeigt Wagen 080 aus 2000 zwischen Gündisau und dem Weiler Schür.

Eine weitere, kurze Linie führt ab Pfäffikon ZH nach Uster. Hier sind die vier 15-Meter-Setras besonders häufig zu sehen, in der HVZ praktisch halbstündlich, aber auch tagsüber auf etwa der Hälfte der Kurse. Sie bedienen jeweils auch die Aussenwacht Wermatswil, wo am 12.5.2011 diese Aufnahme vom Wagen 155 entstand.

Zwischen Wermatswil und dem Bahnhof Uster fährt die Linie 830 parallel zur Linie 827 aus Fehraltorf, die nur Montag bis Samstag verkehrt. Da die Fehraltorfer Linien eher als Überlandlinien durchgehen, sind inzwischen die meisten Citaro Ü ab Fehraltorf im Einsatz, so auch Wagen 158, einer der ersten beiden Ryffel-Citaros aus 2003, hier zu sehen auf der Brunnen-Strasse in Uster am 16.4.2011.

Der etwas neuere Wagen 181 aus 2005, aufgenommen am 13.5.2011 im kleinen Weiler Freudwil (ebenfalls zu Uster gehörend). Leider sind bei Ryffel viele Citaros mit einer Dachwerbung verunstaltet, mit seinem grünen Band gehört der 181er aber zu den erträglicheren Vertretern dieser Klasse.

Nur Montag-Freitag gelangen Postautos in das zu Volketswil (und somit zum Marktgebiet der Verkehrsbetriebe Glattal) gehörende Gutenswil, am Samstag fahren die Busse ab Fehraltorf direkt nach Freudwil. Am 13.5.2011 entstand morgens am oberen Rand des in den letzten Jahren (zu) stark gewachenen Dorfes diese Aufnahme vom Wagen 239, unterwegs nach Fehraltorf.

Fehraltorf ist im Gegensatz zu Pfäffikon, wo immer mehr 15-Meter- und Gelenkwagen zu sehen sind, Zentrum der Citaro-Standardflotte, die hier fast alle Leistungen fährt. Am 23.4.2007 treffen sich am Bahnhof zwei Wagen der letzten 2006 abgelieferten Serie im alten Design, mit zwei Türen, aber Stehplatzoptimiert. Der Bus links kommt aus Uster und fährt nach Turbenthal, der zweite Wagen ist von dort angekommen und geht nun in die Pause - die Linie nach Uster wurde damals noch nicht stündlich befahren.

Citaro Ü Nr. 27 (damals noch nicht mit Leitsystem-Nummer ausgestattet) am 2.12.2006 bei Hutzikon/Turbenthal. Er überquert, aus Fehraltorf kommend, gerade die Töss und kurz darauf auch die Tösstalbahn, bevor er dann durch das Dorf Turbenthal den Bahnhof erreicht. Das Wetter - "Hochnebel" wenig über dem Talboden - ist für Jahreszeit und Gegend sehr typisch. Gut möglich, dass der Bus in 15 Minuten in Russikon wieder an der Sonne ist...

Tatsächlich hat Wildberg, oberhalb Turbenthal gelegen, deutlich häufiger Sonne als die Orte im Tösstal. Am 22.10.2012 ist der 2006 als letzter Citaro Ü beschaffte Wagen 202 unterwegs bergwärts von Turbenthal im herbstlichen Abendlicht.

In Russikon kreuzt sich die Linie Turbenthal - Fehraltorf mit der Linie Pfäffikon - Kollbrunn, wobei sich die Fahrzeuge teils direkt bei der Haltestelle Post begegnen. Deshalb wurde die Haltestelle vor einigen Jahren so ausgebaut, dass sie zwei Fahrzeuge aufnehmen kann. Am 22.10.2012 fährt Wagen 202 allerdings gerade alleine um die Halteinsel, der Kurs nach Pfäffikon wird ihm nach drei Minuten nachfolgen.

Ab Turbenthal führt eine weitere Linie von PU Ryffel in ein Seitental, und zwar über Seelmatten ins Thurgauische Bichelsee. Von Montag bis Samstag ist für die Linie ein separater, in Kehlhof bei Turbenthal stationierter Wagen zuständig, hier am 31.10.2012 zu sehen unweit Bichelsee beim Weiler Oberhofen.

Die Firma Ryffel ist nicht nur PostAuto-Unternehmer, sondern fährt auch für die Verkehrsbetriebe Glattal und für die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO). Als Kuriosität führt Ryffel auch als PU mehrere Kurspaare auf der Ustemer Stadtbuslinie 817, verknüpft in Uster mit der Linie 830. Die Aufnahme vom 20.4.2011 zeigt Wagen 204 beim Neubühl am Rande von Niederuster.

Besonders für stark frequentierte Kurse müssen auch 15-Meter-Setras herhalten: Die VZO selbst hat nur Standard- und Gelenkbusse, letztere können aber die schmale Quartiestrasse nur mit Mühe befahren, die Standardbusse sind dagegen grössenmässig manchmal etwas knapp. Am 20.4.2011 entstand diese Aufnahme von Wagen 080 beim Krämeracker.

Seit Herbst 2008 ist die Zeit der NAW/Hess BU5-25 im PostAuto-Planeinsatz definitiv zu Ende. Einsätze gibt es, noch immer im PostAuto-Design, höchstens noch für Extrafahrten und grössere Veranstaltungen, wie der Shuttle zum "Salto Natale" Ende 2008 beim Flughafen Zürich. Wagen 30 befand sich am 14.12.2008 in so einem Einsatz, als diese Aufnahme entstand.

Last Update: 07.11.2012