Galerie Stadtgebiet Winterthur - PU Motrag, Flaach

PU Motrag gehört mit seinen 11 Fahrzeugen zu den mittelgrossen PU der Schweiz. Obschon die Garage draussen im Weinland liegt, ist der Dreh- und Angelpunkt aber der Bahnhofplatz der sechstgrössten Schweizer Stadt, Winterthur. Aufgrund der verwinkelten Form des Stadtgebiets führen die drei Motrag-Postautolinien über längere Strecken durch das Stadtgebiet, weshalb wir den Abschnitten auch eine eigene Serie widmen. Zuerst ist hier eine Aufnahme gleich beider vorhandenen Citaro-Gelenkbusse am 18.3.2009 zu sehen. Die Busse fahren über die Linie 665 nach Dättlikon und 676 nach Henggart.

Die meiste Zeit des Tages sind aber in Winterthur keine Gelenkpostautos zu sehen, sondern vor allem die sieben MAN-Standardbusse. Jeweils um viertel vor und viertel nach treffen sich die zwei Postautos aus Neftenbach und Henggart, wobei oft auch die Linie gewechselt wird. Dieser Standardwagen erreicht am 13.12.2008 gerade den Bahnhof Winterthur, aufgrund des damaligen Wochenend-Fahrplanes wird er nun eine halbe Stunde Pause hier verbringen udn über die gleiche Linie zurückfahren.

Die Linien 665 und 670 führen vom Bahnhof entlang der Wülflingerstrasse westwärts. Bei der Blumenau, unweit des schmucken Zentrums des einst selbständigen Veltheims, präsentiert sich in grauer Herbststimmung am 29.9.2010 Wagen 212, unterwegs auf der Linie 665.

Etwas Sonne, etwas Grün, und schon sieht die Welt schöner aus: Nur wenig weiter entstand am 20.4.2011 diese Aufnahme von Wagen 117. Er fährt soeben als 17:13-Kurs der Linie 670 nach Flaach, von dort geht die Fahrt als Leerfahrt zurück nach Winterthur und als 665er nach Dättlikon. Mit Baujahr 1998 ist Wagen 117 inzwischen bereits der Oldtimer der Flotte, er war 1998 der erste A23 (und nach Wissens des Autors der erste MAN-Gelenker überhaupt) von PostAuto Schweiz, mit der versetzten Fensterunterkante ist er unschwer als Prototyp zu erkennen.

Beim Schloss Wülflingen zweigen die Busse von der Hauptstrasse ab, diese umfährt das Ortszentrum Richtung Autobahn. Die Busse fahren am Blumenbeet vorbei ins alte Dorfzentrum (auch Wülflingen wurde 1922 in Winterthur eingemeindet und war früher selbständig). Zu sehen wiederum Wagen 117, Bild vom 13.4.2011.

Bis zu deren Endstation bei der Härti fahren die Postautos parallel zur Stadtbus-Linie 2, die die Feinerschliessung übernimmt; Das PostAuto und die Überland-Busse von SBW halten stadtauswärts nur zum Einsteigen. Bei der Haltestelle Schloss überholt Wagen 159 deshalb den Solaris-Gelenkbus 343 von Stadtbus Winterthur, 13.4.2011.

Der Lindenplatz, der eigentliche Dorfplatz von Wülflingen, ist eine der vier Stadtbus-Haltestellen, die auch von der Linie 665/670 bedient wird. Auf der Linie 665 fahren erst seit Ende 2008 Postautos, die 1990 eingeführt Linie wird seit dann Montag-Freitag stündlich bedient und mit der Postauto-Linie 670 verknüpft. Aufnahme am 20.4.2011.

Beim markanten Hochhaus in der Härti wenden die Stadtbusse (im Hintergrund einer der neuen Swisstrolley 3), die Postautos gelangen wieder auf die Hauptstrasse. Die Aufnahme vom 20.4.2011 zeigt den Überlandwagen 212 unterwegs auf der Linie 670 nach Rafz; Er wurde 2006 in einer grösseren Tranche solcher Fahrzeuge für PostAuto zürich beschafft und ist nebst den 6 3-türigen A21 von Motrag eher ein Fremdkörper in der Flotte.

Die Fahrt auf der eigentlichen Hauptstrasse dauert nur wenige hundert Meter, dann biegen die Busse bereits wieder ab Richtung Neftenbach. Hier liegt seit Ende 2008 die Haltestelle Haltenreben, die das in den letzten Jahren weitestgehend neu entstandene gleichnamige Aussenquartier von Winterthur erschliesst; Seit Ende 2010 wurde auch die Haltestelle in Fahrtrichtung Stadt bedient, die auf der Aufnahme vom 13.4.2011 wagen 159 gerade verlassen hat. Als Sonderfall ist sie, obschon auf Stadtgebiet gelegen, in beide Richtungen voll nutzbar.

Die dritte PostAuto-Linie, der 676er nach Henggart, führt entlang der Altstadt zum Stadthaus und dann weiter durch die von alten Alleen gesäumte Lind- und Schaffhauserstrasse bergwärts. Am 3.3.2011 morgens erreicht Wagen 117 gerade das Stadtzentrum, links ist eine Ecke des Naturwissenschaftlichen Museums zu erkennen, rechts hinter dem Bus liegt das alte Feuerwehr-Depot.

Die eigentliche Stadttangente, die dank der Autobahn kleinere Bedeutung als früher hat, umfährt das Zentrumsgebiet. Die Postautos gelangen bei der Haltestelle "Bachtelstrasse" (im Volksmund wegen der spitzwinkligen Verzweigung der Hauptstrassen "Lindspitz" genannt) auf die Schaffhauserstrasse, wobei die langwierige Lichtsignalanlage durch eine Haltebucht umfahren werden könnte. Aufnahme am 7.4.2011.

Es folgt die starke Steigung zum Rosenberg, die im Winter gelegentlich auch mal für ein noch grösseres Verkehrschaos sorgt, als es Autobahn und Einkaufszentrum ohnehin schon verursachen. Als am 16.12.2010 Wagen 212 beim Friedhof talwärts unterwegs ist, ist allerdings die morgendliche Spitze schon vorbei und die nicht vollständig greäumte Strasse frei für den Bus. Damals wusste noch niemand, dass es am nächsten Tag viel schlimmer kommen würde...

...doch auch der grösste Schneesturm bringt das Postauto nicht aus der Ruhe. Eine halbe Stunde später am Tag darauf ist Wagen 163, der zweite MAN-Gelenkbus, mit nur gut 15 Minuten Verspätung unterwegs bergwärts - eine beeindruckende Leistung wenn man vergleicht, dass die meisten Privatautos ihr Ziel an diesem Tag gar nicht erreichten!

In der Abendlichen Hauptverkehrszeit ist die Linie 676 sicherstes Gebiet für den Gelenkbus-Fan, aufgrund der grossen Pendlerströme nach Hettlingen stösst dann auch ein Gelenkbus an seine Kapazitätsgrenzen. Kurz nacheinander entstanden am 7.4.11 diese Aufnahmen vom talwärtsfahrenden Wagen 163 und dem bergwärts fahrenden Wagen 117. So ist schön der Unterschied vom Prototypen zum 5 jahre jüngeren Serienwagen zu sehen.

.

Zum Schluss dieser ersten Serie eine Aufnahme vom Wagen ZH 332'706. Von 1989 bis 2003 prägten die zahlreichen O405 nicht nur das Bild von den Motrag-Linien (der PU hiess damals noch Moser, wobei die Besitzerfamilie bis heute die selbe blieb). Erst 2006 musste dann der hier gezeigte Wagen dem Lion's City 212 weichen, und noch weitere drei Jahre war ein baugleiches Fahrzeug für PU Steiger, Schlatt im Einsatz und regelmässig in Winterthur. Am 27.6.2006 wartet der letzte Motrag-405 bei der Hauptpost auf die Abfahrt nach Henggart.

Last Update: 24.04.2011