Galerie - PU Mabillard, Lens

In Lens, auf einer Hochebene unterhalb des grossen Ferienortes Crans-Montana gelegen, liegt die Garage von PU Mabillard und begegnen sich seine beiden Linien Sion - Crans und Granges - Lens. Auf erstgenannter Hauptlinie wird ein Umlauf gefahren, der zweite Umlauf fährt die Regie. Zum Einsatz kommen seit 2011 in der Regel ein Setra 313UL sowie, auf stärker frequentierten Kursen, ein neuer Van Hool T916 Atlino. Ersterer zeigt sich am 11.12.2010 oberhalb Lens bei der Haltestelle Croix, wo vereinzelt Anschluss an die SMC-Busse ab/nach Sierre besteht.

Da die Haupterschliessung der Bergstadt Crans mit einer Standseilbahn erfolgt, reicht auf der als Feinerschliessung der Dörfer zwischen Ayent und Crans gedachten Postautolinie ein Fahrzeug gut aus. Am 11.12.2010 hat der Setra 313UL gerade Crans erreicht, er wartet hier eine Stunde Pause ab (die Nachmittägliche Taktlücke wurde bis heute nicht geschlossen) und fährt dann zurück nach Sion. Montag bis Freitag wird die Taktlücke teils genutzt, um in Lens das Fahrzeug auszutauschen und den grösseren Van Hool in den Umlauf zu bringen.

Etwa auf halber Strecke liegt die Gemeinde Ayent mit ihren verschiedenen Weilern. In Le Creux zweigt die Linie nach Lens ab von der Linie Sion - Ayent - Anzère, die beiden Linien garantieren bis hier für einen dichten Takt, des in Spitzenzeiten an einen Halbstundentakt angenähert ist. Aufnahme am 27.7.2009.

Nur noch als Reserve dient heute dieser O404 aus 1999. Da die Kilometerleistung der verglichen mit dem Angebot relativ grossen Flotte recht bescheiden sind, hat das Fahrzeug seine inzwischen ausrangierten Kollegen in anderen Kantonsteilen bis jetzt überlebt und wird wohl noch ein oder zwei Jahre in der Flotte überdauern. Aufnahme am 16.7.2009 in Sion.

Ohne Regiebeteiligung fährt Mabillard die Linie Granges - Flanthey - Lens, die in Granges Anschluss ab/nach Sion durch die Busse der Firma Ballestraz erhält. Das offizielle Kursfahrzeug, ein Irisbus Crossway 10.6 aus 2011, fährt hier allerdings nur an Schultagen, wie dem 27.6.2012, als der Wagen in Granges auf den Anschluss wartet.

Das einzige namhafte Dorf an der Linie ist Flanthey, in den Rebbergen gelegen und ausschliesslich durch das Postauto erschlossen. Am 27.6.2012 hat der 14:00-Kurs hier bereits seine letzten Fahrgäste ausgeladen und fährt ohne Passagiere bergwärts ins Depot nach Lens. Wie immer am Mittwochnachmittag wird dann ein Sprinter die abendlichen Kurse übernehmen.

Bereits der Vorgänger des Busses, ein Neoplan 312K, war nur von Montag bis Freitag unterwegs und hat deshalb seine 13 Jahre ohne grössere Probleme überstanden. Am 10.6.2011, weniger als zwei Monate vor seiner Ausrangierung, ist der Wagen auf der langen Talfahrt von Lens nach Flanthey zu sehen. Auf die Linie nach Sion gelangte der Wagen nur ganz vereinzelt am Wochenende.

Für Schülerkurse beschafft, ist dieser Sprinter 515CDI aus 2007 an schulfreien Tagen sowie am Wochenende auch zwischen Lens und Granges zu sehen. Beim Weiler St. Clément ist er am 11.12. 2010 unterwegs talwärts nach Granges, der Abstieg ist in zwei Minuten und etwa 150 Höhenmetern geschafft.

Neben dem Sprinter sind auch zwei kleinere Fahrzeuge vorhanden; Ein kleinerer Sprinter wird ausschliesslich im Schülerverkehr eingesetzt, dieser Renault Master kann in seltenen Fällen auch mal zwischen Lens und Granges beobachtet werden. Am 16.7.2009 war er allerdings aus unbekannten Gründen am Bahnhof Sion zu beobachten, vermutlich für eine ausserplanmässige Chauffeuren-Ablösung.

Last Update: 03.07.2012