Übersicht - PU Lathion, Sion

Bei einem Betrieb mit 28 Fahrzeugen gibt es gelegentlich auch mal Wechsel im Fahrzeugpark. Der letzte NAW der Flotte, ein BH4-23 aus 1995, im Einsatz vor allem nach Condémines und Basse-Nendaz, wurde wahrscheinlich 2008 oder 2009 durch einen MAN-Midibus ersetzt (wobei dies mit einer komplizierten Nummern-Rochade geschah). Am 20.9.2005 konnte ich den Wagen noch im Linienverkehr in Sion ablichten.

Noch bis Ende 2008 als Reservewagen vorhanden war dieser Mercedes-Benz O303 in 10.8-Meter-Ausführung. Noch vor seinem letzten Artgenossen bei PU Epiney in Ayer wurde er im Februar 2008 durch einen Volvo 8700 ersetzt. Auch er kam, wenn überhaupt, vor allem noch nach Condémines zum Einsatz. Sion, 20.10.2006.

Noch vor wenigen Jahren war der 13er kein Einzelstück, sondern Alltag. So gelang noch am 22.9.2005 im Industriegebiet von Sion diese Aufnahme des Schwesterfahrzeuges Nr. 12, ersetzt 2006, im Einsatz auf der Hauptlinie nach Haute-Nendaz.

Auch auf dem Bus Sédunois wird die Flotte laufend erneuert: Ende 2009 wurde Wagen 69, ein MAN NL313/A21 aus 2000, durch einen Wagen der Nachfolgegeneration Lion's City ersetzt. Aufnahme am 20.10.2006.

Im Rahmen des üblichen Erneuerungsprozesses sind bei Lathion bereits auch die ersten Mercedes-Benz Integros zum Opfer gefallen. Die drei 1997/1998 beschafften Wagen gelangten 2009/2010 an die Reihe, als Nachfolger dienten niederflurige Volvo 8700LE bzw. ein selbst nur wenig neuerer, aber niederfluriger B7L aus Bern. Am 23.1.2010 waren allerdings zwei der drei Wagen noch im Einsatz, hier auf Bergfahrt unterhalb Baar.

Überlebt wurden die drei Integros vom mit Baujahr 1996 noch etwas älteren, aber dafür schon länger als Reserve eingeteilten Setra Nr. 2, einer der ersten solchen Wagen von PostAuto Schweiz. Er wurde durch den langen Van Hool ersetzt. Aufnahme am 24.7.2010 am alten Postauto-Bahnhof in Sion.

Last Update: 03.07.2012