Galerie - PU Heeb, Grabs

Der 7.11.2006 war ein schwarzer Tag für PostAuto Ostschweiz: An diesem Tag wurde beschlossen, die 17 PostAuto-Linien im Sarganserland und am Werdenberg ab dem Fahrplanwechsel Ende 2007 an Bus Sarganserland-Werdenberg zu übergeben. Davon betroffen war auch die Linie Grabs - Grabserberg und ihr Postautohalter Burkhardt Heeb aus Grabs. Am 18.8.2006 war dagegen die Welt für den Postautohalter am Steuer seines NAWs noch in Ordnung.

Etwas mehr als ein Jahr später, am 8.10.2007, ging die PostAuto-Ära am Grabserberg rasch ihrem Ende entgegen. Damit waren auch die Tage der letzten beiden PostAuto-NAW im Kanton gezählt; 1995 gebaut, wurde Wagen SG 267'043 durch den bündner Regiebetrieb Chur übernommen, welchem damals die Linien im St. Galler Oberland angegliedert waren. Der Wagen wurde schon kurz darauf an PU Heeb ausgemietet.

Hier fuhr er bis zu seinem Verkauf in Richtung Osten 12 Jahre im Linieneinsatz auf der wenig bekannten Grabserberglinie, die vor allem im oberen Teil recht schmal und steil ist. Im unteren Teil bis Grabserberg gibt es dagegen vor allem ein schönes Panorama aufs St. Galler Rheintal zu bestaunen, was allerdings dem Chauffeur und den mehrheitlich einheimischen Reisenden egal sein dürfte... (8.10.2007).

Noch ein Bild des NAWs, auf einer der letzten Talfahrten des Tages - und auf einem der letzten Einsätze der Sommersaison 2007. Im Winter fährt der NAW nur werktags einzelne Kurse, ansonsten bedient ein Kleinbus einzelne Kurse auf Voranmeldung. Die Voralp, die vor allem an Sommertagen viele Reisende generiert, ist dann mit dem ÖV nicht erreichbar.

Hier noch ein Bild des Kleinbusses für die Winterkurse. Allzu viel hat der Wagen vom Typ Ford Transit nicht gemeinsam mit einem PostAuto; Für die wenigen Reisenden ist er aber sicher die bessere Wahl als ein 40-sitziger Überlandwagen. Aufnahme am 4.11.2007 vor der Post Grabs.

Last Update: 10.06.2009