Regiebetriebe Graubünden: Scuol

Auch die Regie Scuol, die 2005 den ersten Niederflurwagen erhielt, ist inzwischen Betreiber von 6 EvoBus-Niederflurfahrzeugen. Im Winter, wenn die Linien nach S-Charl und Val Sinestra ruhen, sind auch bei den Hochflurwagen fast nur die Evobus-Fahrzeuge Setra 313UL im Einsatz. Die Aufnahme vom 30.12.2010 zeigt einen Setra 313UL auf der Linie nach Nauders, einen Citaro LE unterwegs nach Sent, einen von St. Moritz ausgeliehenen Setra 415NF unterwegs nach Tarasp und einen Citaro Ü ex Regie Frauenfeld als Ortsbus.

Bis Ende 2009 boten die Postautos in Martina gute Anschlüsse an den ÖBB-Postbus nach Nauders und Landeck. Seither fahren die Postbusse ab Nauders ohne den Umweg über Martina nach Landeck; Die Post fährt deshalb neu zweistündlich nach Nauders. Als angenehmer Nebeneffekt werden auf der Linie F'tan - Scuol - Nauders nun wieder die hochflurigen Setra 313UL eingesetzt, die Citaro fahren Ortsbus und die Linie Tarasp - Sent. Die Aufnahme entstand am 9.1.2010 bei der Endstation Nauders, Brücke.

Skifahrer-Rücktransport ab Sent: Die 10 Kilometer lange "Traumpiste", Talabfahrt aus dem Scuoler Skigebiet, bringt an schönen Wintertagen mehrere hundert Skifahrer nach Sent, die mit einem regulären Halbstundentakt und Zusatzwagen zurück nach Scuol befördert werden. Aufnahme am 30.12.2010.

Während drei Jahren fuhren regelmässig niederflurige Citaro nach Martina. Nach einem 2005 gelieferten Stadtwagen wurden Ende 2007 zwei Citaro Ü von der Regie Frauenfeld übernommen und getreu dem Bündner Standard mit Klimaanlagen nachgerüstet. Abgesehen vom fehlenden Gepäckraum bewährten sich die Fahrzeuge recht gut, wurden aber inzwischen wieder von Setra 313UL abgelöst, da sie nach der Eröffnung der neuen Tarasper Strasse weiter oben im Tal benötigt werden. Martina, 26.7.2008.

Noch bis Ende 2009 zählte die Regie Scuol einige NAW-Skibusse BH4-23N zu ihrem Eigentum. Die Wagen wurden im Sommer vor allem auf den touristischen Linien ins Val Sinestra und nach S-Charl eingesetzt. Mit fortschreitender Ablieferung der Citaro-Niederflurbusse wurden allerdings immer mehr auch Setra 313UL und vor allem die wendigen Neoplan 312Ü ins Val S-Charl eingesetzt; Das Bild zeigt den ältesten der Wagen am 28.7.2007 beim Brunnen in S-Charl.

Wie in der Surselva wurden auch im Unterengadin fleissig 1-Personen-PU in die Regie integriert. Nach den Betrieben in Sent, Vnà und Tschlin waren zuletzt die PU Wulz in Guarda und Graf in Brail an der Reihe. Ersterer besass einen niederflurigen Sprinter 416CDI, 2006 abgeliefert, der von der Regie unter anderer Nummer weiterbetrieben wird auf seiner Stammstrecke Guarda Staziun - Guarda Posta. Aufnahme am RhB-Bahnhof am 9.1.2010.

Last Update: 02.01.2011