Galerie - PU Gisler Josef, Riemenstalden

Am Bahnhof Sisikon der SBB-Gotthardbahn beginnt die eindrückliche Postautofahrt ins 700 Meter höher gelegene Riemenstalden. Nur zwei planmässige Kurse pro Tag werden gefahren, ausserdem ist ein touristischer Zuschlag zu bezahlen, denn Riemenstalden erfüllt die Minimalkriterien für eine volle Erschliessung nicht. Zum Einsatz kommt ein Toyota Hiace aus 2000, der Ersatz ist noch 2010 geplant. Aufnahme am 11.9.2010.

Sepp Gisler, Postauto-Unternehmer aus Riemenstalden, ist gleichzeitig auch Bauer. An schönen Sommerwochenenden bleibt allerdings unter Umständen nicht mehr viel Zeit für den Bauernbetrieb, mitunter muss den ganzen Vormittag gefahren werden, um alle Gruppen zur Luftseilbahn Spilau zu befördern. Die Pause vor dem Hof ist deshalb am 11.9.2010 nur von kurzer Dauer: Noch mindestens zwei Mal geht es an diesem Morgen nach der Kursfahrt runter an den Vierwaldstättersee.

Während der Niederbauen auf der anderen Seite des Vierwaldstättersees bereits in der Sonne liegt, muss sich Sisikon im Herbst etwas länger gedulden, bis die Sonne die Hänge wärmt. Das Panorama auf der Strecke ist aber auch im Schatten eindrücklich: Das Bild zeigt den normalen Kurs (7:43 ab Sisikon) unterwegs bergwärts bei der Binzenegg am 11.9.2010.

Im letzten Sommer geriet das nicht übermässig bekannte Riemenstaldnertal vorübergehend in die Schlagzeilen, als es nach Erdrutschen mehrere Tage von der Aussenwelt abgeschnitten war. Nicht erst seit letztem Jahr wird die Strasse abschnittweise von Steinschlaggalerien geschützt, wie das Bild vom 11.9.2010 zeigt.

Am frühen Morgen passiert der kleine Toyota das Restaurant Kaiserstock im Dörfli Riemenstalden. Das Gasthaus mit seinem Blumenschmuck ist weit über das Tal hinaus bekannt sowohl für einheimische Gerichte als auch für etwas gehobenere Gastronomie.

Endstation der Linie ist der Weiler Chäppeliberg, wo die Luftseilbahn Spilau beginnt. Von deren Bergstation aus führen Wanderwege ins Urnerland und ins Schwyzer Muotathal, wenig entfernt liegt ausserdem die SAC-Lidernenhütte. Entsprechend ist die Talstation bei gutem Wanderwetter Zielpunkt der Mehrheit der Postauto-Fahrgäste. Aufnahme am 11.9.2010.

Inzwischen wurde der 10-jährige Hiace durch ein neueres Fahrzeug ergänzt, der Verkehr kann seither an Spitzentagen mit zwei Wagen geführt werden. Am 6.10.2012 steht der Wagen frühmorgens vor der Garage des PU in Riemenstalden; Trotz 10 Jahren Unterschied ist dem Wagen die Ähnlichkeit zum Vorgänger gut anzusehen.

Last Update: 20.10.2012