Regiebetriebe Bern

Die Region Bern umfasst heutzutage nur 3 Regiebetriebe (diejenigen in Meiringen und am Hasliberg wurden schon vor einigen Jahren aufgehoben). Derjenige in Bern erbringt einen beträchtlichen Teil der Fahrleistungen mit Gelenkbussen, unter anderem mit den 5 18.75 Meter langen MAN A23 aus Ende 2008. Am 18.12.2009 ist ein solcher Wagen auf der Linie Bern - Seedorf - Lyss im Dorf Frienisberg unterwegs.

Am 3.12.2009 ist ein Fahrzeug des gleichen Typs bei Ortschwaben unterwegs. Hier, nur wenige Kilometer von der Bundeshauptstadt entfernt, laufen noch verschiedene Postautolinien über die selbe Strasse, unter anderem auch die Linie 104 Bern - Wahlendorf.

Zusammen mit den PU Autoverkehr Aarberg und SteinerBus, Ortschwaben, bedient die Regie Bern auch die damals erste Postautostrecke Bern - Dettligen, heutzutage Bestandteil der Linie Bern - Aarberg. In eben dieser ersten Endstation der Postautonetzes, der Post Detligen, fährt am 18.12.2009 einer der 8 Citaro G der Regie Richtung Bern.

1997 erhielt die Regie Bern 6 Volvo/Hess-Gelenkbusse Typ B10LA. Während zwei Wagen schon kurz nach der Jahrtausendwende nach Balsthal wechselten, wurden weitere 2 Wagen Ende 2008 durch die neuen Lion's City GL verdränt. Noch zwei Wagen stehen heute im Einsatz, unter anderem Wagen 614, aufgenommen am 3.12.2009 bei der Postautostation Bern.

Komplett verschwunden sind inzwischen in Bern die letzten O405GN2-Gelenkwagen aus 1995/1996. Der letzte Vertreter der Bauart, Wagen 602, steht heute bei PU Klopfstein in Laupen als Wagen 8 im Einsatz. Am 17.8.2007 war er dagegen noch bei der Regie Bern stationiert und an diesem Tag als Bahnersatz zwischen Bern und Fribourg im Einsatz.

4 Überland-Citaros stehen ebenfalls in Bern im Einsatz. Vor allem am Wochenende sind sie sehr häufig im Einsatz zu sehen, wie zum Beispiel auch am 11.4.2009 direkt vor der Berner Schanzenpost.

Die vier dreitürigen Volvo/Hess B7L aus 1999 werden unter anderen auch auf der Linie 340 eingesetzt, um auf den unteren Streckenteil zwischen Wabern und Kehrsatz genügend Stehplätze anbieten zu können. Auf dem oberen Abschnitt, bei der Haltestelle Kehrsatz Tannacker, entstand am 21.8.2009 diese Aufnahme vom Wagen 514.

Wie die anderen Fahrzeuge werden auch die drei Dreiachser in der Flotte frei auf dem ganzen Netz eingesetzt. Über die Linien Wabern - Riggisberg und Schwarzenburg - Riggisberg gelangen sie unter anderem auch bis nach Schwarzenburg, wo am 7.3.2010 diese Aufnahme des Wagen 653 entstand.

Der zweite, kleinere Regiebetrieb in Bern hat seine Heimat in Interlaken. Hier sind unter anderem die einzigen 5 Solaris Urbino 12 der PostAuto-Regie stationiert. Die Wagen, Ende 2005 geliefert, sind auch auf eher gebirgigen Linien wie derjenigen nach Habkern zu sehen. Interlaken Ost, 1.3.2008.

Vor dem grossen randlosen Brunnen beim Interlakener Ostbahnhof wartet ein Citaro aus 2002 auf die Abfahrt Richtung Westbahnhof. Die Citaros werden ebenfalls auf dem ganzen Netz ausser dem Ortsbus eingesetzt. Sie entsprechen zwar grundsätzlich der Stadtbauart, sind aber mit nur 2 Türen und mit der Überlandfront ausgestattet. Aufnahme am 21.4.2007.

Da das Liniennetz von Interlaken vor allem Linien im Stadt- und Vorortsbereich umfasst, sind entsprechend viele Fahrzeuge in Stadtausführung im Wagenpark vorhanden. Ausnahmen sind die Beatenberger Linie mit ihrem Citaro LE und die Linie nach Habkern. Dort war am 31.12.2010 der einzige Citaro Ü der Flotte im Einsatz. Das ist im Winter möglich, weil dann für die Linie nach Beatenberg ein zweiter Citaro LE angemietet wird. Im Sommer fährt der Ü ebenfalls dort.

Für den Ortsbus Interlaken, den so genannten "Bödeli-Bus", wurden 2001 zwei MAN 12.220HOCL-Midibusse beschafft. Bis heute hat sich ihr Einsatz nicht verändert, sie sind täglich auf ihrer Stammstrecke zu sehen. Interlaken West, 4.1.2007.

Als Unterabteilung der Regie Interlaken besteht seit Ende 2008 die Regie Aeschi BE. Sie bedient die bis dahin vom privaten Busbetrieb ASKA betriebenen Linien sowie die neuen Linien Spiez - Emdthal - Aeschi und Aeschiried - Suls. Für das Hauptnetz Spiez - Krattigen - Aeschi wurden drei Citaro-Standardbusse beschafft, einer davon ist auf diesem Bild am 28.2.2009 in Spiez zu sehen.

Ebenfalls am Bahnhof Spiez entstand am 31.12.2008 die Aufnahme vom einzigen Citaro K der Berner Regieflotte. Er wird vor allem auf der Ortsbuslinie Spiez - Faulensee eingesetzt, im Durchlauf gelangt er auch nach Hondrich oder an die Schiffländte.

Anfang 2010 wurde dann für die neu ins reguläre Postauto-Netz aufgenommene ehemalige Bürgerbus-Linie Spiez - Emdthal - Aeschi ein MAN A66 beschafft. Im Gegensatz zum Citaro K ist der Wagen 17 cm schmaler und somit für diese Linie besser geeignet. Aufnahme am Bahnhof Spiez am 1.3.2010.

Last Update: 02.01.2011