Galerie - PU ARCC, Aubonne

Aufgrund der grossen Bilderzahl ist diese Galerie in drei Teile gegliedert:

Als Zusammenschluss mehrere PU und Busbetriebe hat die ARCC auch mehrere Garagenstandorte. Ein wichtiger Knotenpunkt ist Aubonne, wo sich auf dem Stationsgelände der einstigen Allaman-Aubonne-Gimel-Bahn das heutige Busdepot und der Busbahnhof befinden. Als Relikt aus den Zeiten, in denen die ARCC selbst Konzessionärin der ehemaligen Bahnlinie war, sind die Fahrzeuge mit Baujahr vor 2010 nach wie vor weiss gestrichen und mit ARCC-Logo unterwegs; Gleich drei von ihnen warten kurz vor der Mittagsspitze am 31.8.2011 in Aubonne auf Arbeit: Ein MAN-A76 aus 2002, ein A35 aus 2007 und ein Standardbus Typ A20 aus 2005.

Einige neuere Fahrzeuge wurden zusätzlich zum alten ARCC-"Design" auch mit einer farblichen Umkehrung des PostAuto-Logos versehen, so die beiden 2005 beschafften A20. Die Wagen sind auf allen wichtigeren Linien zu sehen, so auch auf dem (im Gegensatz zu den anderen Linien Montag bis Sonntag befahrenen) Kernstück Aubonne - Allaman - Rolle - Gilly - Gland. Kurz nach dem Start der Fahrt, die mehrere Linienwechsel beinhaltet, entstand am 17.9.2009 diese Aufnahme unterhalb Aubonne auf der kurzen Linie zum SBB-Bahnhof Allaman.

Einer der wenigen gelben Wagen im Betrieb ist dieser Citaro Ü, Anfang September 2011 beschafft. In seiner ersten Betriebswoche, am 8.9.2011, fuhr er dem Fotografen beim Bahnhof Allaman vor die Linse. Er kommt aus Aubonne und fährt weiter nach Rolle - Gland - Gilly-Bursinel, nachdem er hier den Anschluss aus Lausanne abgenommen hat.

Fix für die Hautplinie verplant ist der neuere der beiden Citaro Ü im alten Design, 2006 geliefert. In den Spitzenzeiten fahren die Kurse der Hauptachse ab Aubonne stündlich weiter nach Gimel und kommen dabei auch in Montherod vorbei. Die Aufnahme entstand am 24.8.2011, der Bus ist unterwegs von Gimel in Richtung Allaman.

Zu Schulbeginn und -Schluss herrscht in Aubonne Hochbetrieb, und eine Aufsichtsperson delegiert die Schüler in die richtigen Busse. Dann kommt auch ein MAN-Gelenkbus Typ A23 zum Einsatz, auf das Schuljahr 2010/11 geliefert und in Aubonne im freien stationiert. Die Aufnahme entstad am 24.8.2011, neben dem Gelenkbus wartet mit Nummernschild VD 1'402 der älteste Citaro der Flotte.

Eine weitere Linie führt ab Aubonne über St-Livres und Lavigny nach Etoy. Je nach Tageszeit sind hier so ziemlich alle möglichen Fahrzeuge zu beobachten, darunter auch dieser MAN-Midibus, unterwegs am 23.3.2011 nach St-Livres; Die Etoy-Linie wird in den Spitzenzeiten aufgeteilt in die Linie Aubonne - St-Livres und Aubonne - Etoy, wobei sich letztere Kurse dann die lange Stichfahrt nach St-Livres sparen können.

Diese brav absolviert hat dieser ältere MAN-Midibus am Morgen des selben Tages. Er ist aus Etoy gekommen, hat in St-Livres gewendet und fährt nun weiter durch das Aubonne-Tobel weiter zum Garagenort.

Dank Einbahn-System und Parkplätzen kann der Bus den historischen Ortskern von Buchillon nicht mehr planmässig befahren, auch wenn das mit den MAN-Midibussen problemlos möglich wäre. So hat auch dieser MAN-Midibus am 23.3.2011 den Ortskern (und die potentiellen Fahrgäste) sauber umfahren, bevor er in Kürze am Bahnhof Etoy eintrifft. Einige Kurse fahren ab Lavigny sogar direkt nach Etoy und lassen Buchillon links liegen.

Nur an Schultagen wird der Rundkurs über Féchy nach Bougy-Villars angeboten, eine Stammstrecke der beiden etwas grösseren MAN-Midibusse Typ A35. VD 586, mit Baujahr 2007 der neuere der beiden Wagen, hat auf dieser Aufnahme vom 24.8.2011 sein Ziel erreicht und wird nun über schmale Gassen im Dorf eine Wendeschleife fahren.

Als "Entlastungskurs" war schon wenige Minuten vor dem offiziell im Kursbuch publizierten Rundkurs ein MAN-Midibus mit 50 Schülern nach Bougy-Villars gefahren. Die Aufnahme entstand etwas oberhalb des Ortseingangs, im Hintergrund eine der in der Region sehr zahlreichen teuren Villen, deren Bewohner wohl kaum je einen Autobus von innen sehen... (24.8.2011)

Zur Übersicht

Ein zweiter Schwerpunkt im ARCC-Netz ist Rolle. Busse fahren von hier aus in beide Richtungen auf der Hauptlinie nach Gland oder Allaman, über den Mont-sur-Rolle nach Gimel und sowie als Ortsbus Richtung See und Einkaufszentren. Drei mindestens von vorne gelbe Fahrzeuge treffen sich hier am 31.08.2011 zu einer kleinen Versammlung: Der MAN A35 VD 2'607 (2009) als Ortsbus, der Setra 315NF ex PU Bettex, Gilly, auf der Hauptlinie nach Gland und ein älterer Setra 315NF ex Regie als Schulbus.

Die stündlichen Kurse nach Allaman ersetzen wie jene nach Gland die SBB-Regionalzüge, welche hier 2004 einem besseren Fernverkehrsangebot weichen mussten. Ohne Bahnhof ist heute das Dorf Perroy, dessen Kern von den Bussen auf der Kantonsstrasse umfahren wird; Bei der Haltestelle im Gewerbegebiet entstand am 31.8.2011 diese Aufnahme von diesem Setra 315NF, der vor kurzen vom letzten kleinen PU im ARCC-Gebiet, PU Bettex aus Gilly, übernommen wurde.

Bekannter als das unscheinbare Perroy ist der Ort Féchy, der entsprechend seinem Ruf als Winzerdorf praktisch komplett von Reben umgeben ist. Vor der Kulisse des alten Dörfchens Féchy ist im neueren Ortsteil an der Kantonsstrasse am 31.8.2011 ein älterer und leider fast komplett weisser Citaro unterwegs Richtung Allaman.

Die Anfangs der Galerie erwähnte AAG war nicht die einzige Bahn zum einstigen Kurort Gimel im Jura. Eine weitere, mit anderem Stromsystem und ohne Gleisverbindung zur AAG, erklomm von Rolle die Anhöhe des Signal-de-Bougy, um nachher über eine weite Hochebene unter oft schwierigen Schneeverhältnissen Gimel zu erreichen. Vom Schnee war freilich am 14.8.2011 nicht viel zu sehen, als diese beiden Aufnahmen vom wie gewohnt hier eingesetzten A20-Standardbus entstanden: Hier auf Talfahrt bei der Autobahn oberhalb Rolle...

...und hier auf Bergfahrt oberhalb der Kirche Mont-sur-Rolle mit dem Genfersee und den weitläufigen Rebbergen.

Meist reicht ein Fahrzeug für die Linie Rolle - Gimel aus. Zeitweise muss aber ein zweiter Wagen eingreifen, am Nachmittag des 17.9.2009 war dies ein Setra 315UL ex Regie Yverdon. Beide Fahrzeuge trafen sich in Gimel.

Heute ist für den zweiten Umlauf in der Regel dieser Citaro Ü aus 2004 zuständig. Die Aufnahme entstand am 31.8.2011 bei der Haltestelle Les Granges, wo im Sommer einige Kurse für die Stichfahrt zum Signal de Bougy mit seinem "Parc Pré Vert", dem Park im Grünen, abzweigen.

Grund für den zweiten Wagen ist die Verlängerung einzelner Kurse bis St-Georges und Longirod für Schulverkehrszwecke (die beiden Dörfer werden stündlich von PU SAPJV ab Nyon bedient). Der MAN A20 hat soeben St-Georges hinter sich gelassen und fährt nun weiter nach Longirod, dann geht es auf direktem Weg weiter ins Depot von Le Coultre in Gimel. Dieser Reiseunternehmer ist für die Fahrzeugwartung zuständig, während die Aubonner Elektrizitätswerke die Betriebsführung der ARCC wahrnehmen.

Seit 2008 hat die Gemeinde Rolle am Genfersee einen eigenen Ortsbus. Nachdem rasch klar wurde, dass der als Occasion beschaffte Setra 315NF zu gross für die Linie ist, wurde Ende 2009 ein MAN-Midibus Typ A35 im passenden Design für den so genannten "GreenBus" geliefert. Auf dieser Aufnahme vom 31.8.2011 hat er gerade den Bahnhof verlassen und fährt nun talwärts Richtung Stadtzentrum.

Dieses präsentiert sich auf dieser Aufnahme vom 31.8.2011 unverhofft farbig. Ob der Fotograf eine Bildungslücke hat oder die schöne Altstadt tatsächlich kaum bekannt ist, sei dahingestellt...

Zur Übersicht

Wie es sich für Postautounternehmer im Land des Publicars gehört, hat auch die ARCC eine grössere Flotte von Renault-Master-Kleinbussen verschiedener Ausführungn. Dieser eher ältere Wagen ist als Publicar ab Gimel unterwegs, aufgenommen am 24.8.2011 in Longirod.

Ebenso beliebt sind die Fahrzeuge im Waadtland auch als ScolaCar; Dieser Wagen fährt ab Bougy-Villars nach Plantaz, einem für grössere Fahrzeuge nicht erreichbaren Ortsteil. Die Aufnahme entstand am 24.8.2011 am Ortsausgang von Bougy-Villars.

Im Linienverkehr sind die Wagen seltener anzutreffen. Ein Fahrzeug aus 2004 kommt allerdings regelmässig auf der Linie Bassins gare-piscine zum Einsatz; Die Linie verbindet Bassins an der Postautolinie Nyon - St-Georges mit dem gleichnamigen, mehrere Kilometer entfernten Bahnhof der NStCM-Schmalspurbahn. Am 24.8.2011 entstanden diese Aufnahmen auf dem Dorfplatz Bassins...

...und beim mitten im Wald gelegenen NStCM-Bahnhof Bassins.

Schon vor dem weiter oben abgebildeten MAN-Gelenkbus hatte die ARCC einen eigenen Gelenker für Schülerkurse im Park. Das Fahrzeug wurde 1988 an einen deutschen Busbetrieb geliefert und war vor seiner ausrangierung noch fast 10 Jahre im Waadtland beheimatet, ohne dass die Bemalung je geändert worden wäre. Am 17.9.2009, weniger als ein Jahr vor seinem Ende, wurde der Wagen auf dem Bahnhofplatz von Aubonne abgelichtet.

Ebenfalls nicht mehr aktiv ist VD 1'200, ein O405, der Anfang 90er-Jahre noch im schmucken Design der damaligen AAG geliefert wurde. Er war zuletzt nur noch als Schulbus im Einsatz, aufgenommen am 17.9.2009 beim Schulhaus Gimel.

Zur Übersicht
Last Update: 12.10.2011