PU Ackermann, Says

Beheimatet in Says, transportiert PU Ackermann heute einen beträchtlichen Teil seiner Fahrgäste im Raum Landquart. Hier kommt seit 2008 ein Heuliez GX127-Midibus zum Einsatz. Das Fahrzeug, hergestellt in Frankreich, ist bis heute das einzige seiner Art bei PostAuto geblieben, obschon es sich, nicht zuletzt aufgrund der praktischen Abmessungen und der angenehmen Laufruhe, bestens bewährt hat. 27.1.2010.

Der Heuliez bei der Endstation Mastrils, Tretsch. Noch vor einigen Jahren wurde die Linie nach Mastrils mit deutlich kleineren Fahrzeugen bedient, inzwischen ist ein Midibus nötig und gut ausgelastet, und in den werktäglichen Spitzenzeiten wird stündlich gefahren. Allerdings ist mit diesem Fahrzeug die Strassenbreite vor allem zwischen Tardisbrücke und Isla langsam aber sicher ausgereizt. 27.1.2010.

Auf der von PU Gessinger gefahrenen Linie Landquart - Bad Ragaz durch die Bündner Herrschaft hilft PU Ackermann nur Montag - Freitag aus und führt einzelne Kurspaare Jandquart - Jenins; Einige Kurse werden auch ab Maienfeld geführt; Um den Kurs zwischen zwei Mastrils-Fahrten ausführen zu können, muss dann aber in eine Richtung ohne Zwischenhalte gefahren werden. Auf diesem Bild hat der Heuliez diese Schnellfahrt hinter sich und wartet in in Maienfeld auf die Rückfahrt nach Landquart. 27.1.2010.

Am Nachmittag kommen auch die Fahrgäste der Linie Landquart - Untervaz in den Genuss des Heuliez von Ackermann, da der hier sonst eingesetzte Standardbus am Nachmittag eigentlich zu gross für die Linie ist. Die Aufnahme entstand beim Bahnhof Untervaz-Trimmis am 7.4.2010.

Die eigentliche Heimstrecke von Ackermann führt von Trimmis nach Says und Obersays. Eingesetzt wird dort seit Herbst 2009 ein Cacciamali-Thesi mit Iveco-Chassis. Gelegentlich wird der Wagen allerdings auch mal auf die Talstrecken um Landquart verschoben, so ist er auf diesem Bild vom 15.6.2012 in Igis zu sehen als Rundkurs Landquart - Castaletweg - Igis Dorf - Landquart.

Die folgenden drei Aufnahmen stammen von der Stammstrecke Trimmis Says und wurden am 27.1.2010 aufgenommen. Wie meist am Mittwochnachmittag war an diesem Tag der Reservewagen, ein Sprinter 312D, im Einsatz (Ausserhalb der Schulzeiten macht die Fahrt mit dem 20-plätzigen Cacciamali keinen Sinn). Diese erste Aufnahme entstand vor der Schulhaus Trimmis, wo bei der Haltestelle Churweg der Anschluss an die Postauto/Stadtbus-Chur-Linie 3 hergestellt wird.

Says umfasst die Ortschaften Valtanna, Lätsch, Büel und Obersays, die alle durch das Postauto verbunden werden. Diese Aufnahme entstand bei der kleinen Kapelle in Büel.

Im Gegensatz zu eigentlich tiefer gelegenen Regionen wie dem Glarnerland und der Wallenseegegend ist das Churer Rheinthal eher schneearm. So lag am 27.1.2010 tatsächlich kaum Schnee in Says, als der Sprinter untwerwegs war von Büel nach Obersays.

Der Sprinter ist eigentlich nur ein privater Reservewagen von PU Ackermann; Allerdings ist auch ein offizieller Kleinbus in Says beheimatet: Dieser Iveco A50C15 wurde 2004 beschafft und ist gelegentlich ebenfalls im Kursverkehr zu beobachten. Hauptsächlich ist er aber für "PostAuto Reisen und Freizeit" im Einsatz auf Pauschalreisen. Am 15.8.2006 konnte ich ihn in Landquart im Linienverkehr fotografieren.

LAST UPDATE: 20.06.2012